Beiträge

Am vergangenen Wochenende ging es für Triathlon Mülheim in Ratingen heiß her. Neben dem Landesliga-Team waren auch viele Einzelstarter des Vereins auf verschiedenen Distanzen unterwegs. Als Erster durfte Jörg an den Start, um die Mitteldistanz zu bestreiten. Diese finishte er mit einer beeindruckenden Zeit von 3:47:47 und war somit ganze 12 Minuten schneller als im letzten Jahr. Wahnsinnsleistung, Jörg! Im Anschluss stieg unser Liga-Team, bestehend aus Janik, Lise, Rouven und Michael, für die Kurzdistanz ins Angerbad. Trotz der 10 Startern pro Bahn konnte sich unser Team im Freibad durchkämpfen. Janik kam nach 19 Minuten als Erster des Teams aus dem Wasser, dicht gefolgt von Rouven und Michi. Janik und Rouven lieferten sich ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen auf der Radstrecke, welches Rouven für sich entscheiden konnte. Er betrat zuerst die Laufstrecke, konnte den Vorsprung jedoch nur kurz genießen. Zuerst überholte ihn Janik und im Anschluss bewies sich unsere Lauf-Granate Lise mal wieder in ihrer Parade-Disziplin. Janik kam nach 2:15:16, Lise nach 2:17:07, Rouven nach 2:20:00 und Michi nach 2:28:15 ins Ziel. Bei diesem Rennen haben alle großartige Leistungen abgeliefert und konnten so den 8. Platz von insgesamt 26 Teams erkämpfen! You rock!

Kurz nach dem Liga-Start gingen unsere Einzelstarter für die Kurzdistanz auf die Strecke. Hier zeigten sich unsere Frauen mit geballter Power. Für Rebekka ergab sich mit einer Zeit von 2:35:49 der zweite Platz in ihrer Alterklasse und auch Barbara durfte mit 3:01:00 aufs Treppchen die Silbermedaille entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch! Sven feierte in Ratingen seine Triathlon Premiere und musste sich direkt auf der Kurzdistanz beweisen. Diese konnte er mit einer grandiosen Zielzeit von 2:59:13 bewältigen. Auch hier Herzlichen Glückwunsch, Sven!
Unsere letzte Starterin gehört zur Jugend und bestritt die Sprintdistanz. Obwohl Aylin beim Triathlon in Essen vor vier Wochen mit einer Rippenprellung nach Hause fuhr, legte sie diesen Sonntag eine unglaubliche Zeit von 1:35:21 hin. Du kannst stolz auf dich sein! Glückwunsch!

 

   

 

Zum 34. Mal wurde am 2.9.2018 der Nibelungen Triathlon in Xanten ausgetragen. Diese wunderbare Veranstaltung wurde nicht nur von unseren Einzelstartern gebucht, sondern auch das Masterteam musste zum Ligastart antreten. Die Temperaturen zeigte sich am Morgen noch etwas frisch; es wurde aber zunehmend sonniger und für einen derartigen Wettkampf eigentlich ideale Bedingungen. Unser Masterteam wurde mit Nigel Cox, Claus Rohr und Torsten Schwerkolt besetzt. Auf der Kurzdistanz erzielten sie folgende Ergebnisse: Torsten 2:28, Claus 2:49, Nigel 2:50. Als Einzelstarter waren Jörg Neuheuser (2:34) und Thomas Szymiczek (2:47) unterwegs und erzielten ebenfalls sehr gute Resultate. Auf der Draxi Strecke erzielte Moni Bremer den 3. Platz ihrer AK (1:19); Anne Klappach kam nach 1:20 ins Ziel und Sonja musste mit einem platten Reifen ungewollt 4km auf der Radstrecke laufen, finishte jedoch auch tapfer in 1:31.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Erfolgen und großen Dank an den Veranstalter!

Sonntag der 26.8.2018 – was ein Triathlon Tag mit großer Beteiligung von Triathlon Mülheim. Insgesamt 12 Mölmsche Triathleten gingen über den ganzen Tag verteilt an den Start, um sich in der Olympischen und Sprintdistanz zu messen.

Das Ligateam, bestehend aus Lise, Rouven, Nigel und Janikmachte um 9:00 Uhr den Anfang. Bei frischen 8 Grad ging es auf den 1,5km langen Schwimmkurs im wesentlich wärmeren Elfrather See. Nach 27:10min kam Janik als erster aus dem Wasser, gefolgt von Rouven (28:41min), Lise (33:55min) und Nigel (34:57min), der seinen ersten Wettkampf nach seinem Handgelenkbruch bestritt. Bei stets wärmeren Temperaturen aber leider zunehmendem Gegenwind gingen die vier auf die Radstrecke, die schnelle Zeiten versprach – ziemlich flach und sehr viel Platz auf dem gesperrten zweispurigen Charlottenring. Janik absolvierte in 1h12:39 als erster die 40km, dicht gefolgt von Rouven (1h11:20), der keine 100m Rückstand mehr hatte. Lise stieg nach 1h16:27 vom Rad und Nigel kam mit einer Radzeit von 1h21:36 in die zweite Wechselzone. Von dort ging es in die 4x 2,5km Laufrunden. Janik konnte vom Laufen nicht genug bekommen und entschied sich unfreiwilliger Weise, den Laufkurs um 400m zu verlängern – Schilder lesen will gelernt sein. Den entstandenen Rückstand auf Rouven holte er doch noch wieder ein und kam mit einer Gesamtzeit von 2h24:22 als erster TMH-Starter ins Ziel. Rouven lief eine persönliche Bestzeit und finishte in 2h25:50. Lise lief nach einer sensationellen 41:03min Laufzeit mit einer Endzeit von 2h31:28 über die Ziellinie, wo sie mit dem Rest des Teams Nigel in Empfang nahm als er nach 2h51:46 ins Ziel kam.

Während das Liga-Team schon auf der Laufstrecke unterwegs war, starteten Ralf, Martin, Hilke und Judith auf ihre Olympische Distanz. Ralf lief eine Topzeit von 2h20:56 und feierte seinen 1ten Platz in der Altersklasse mit einem gemeinsamen Zieleinlauf mit Tochter Mira. Auch Martin hatte ein sehr gutes Rennen und kam nach 2h24:47 (AK 3ter) in Ziel. Judith und Hilke wurden auf der Laufstrecke gebührend von den in zwischen gefinishten Ligastartern und weiteren TMH-Fans angefeuert – wie sehr die Aussicht auf „KECKSE!!!“ im Ziel doch motivieren kann. Judith kam nach 2h51:12 (AK 4te) ins Ziel, und Hilke beendete ihre erste Olympische Distanz nach 3h04:27 (AK 7te). Als letzte TMH-Athletinnen gingen Rebekka und Monika an den Start der Volksdistanz. Mit einer tollen Zeit von 1h29:17 wurde Moni AK Erste und Rebekka finishte nach 1h16:06 und wurde somit AK Zweite. Neben unseren zahlreichen Einzelstartern startete auch unser Damen-Dreamteam bestehend aus Judith, Sina und Simone in der Staffel. Judith, die grade erst ihre Olympische Distanz absolviert hatte, sprang wieder in ihren Neo um die die Staffel auf den 500m Schwimmen zu unterstützen. Sina übernahm die 20km auf dem Rad und Simone übernahm den Laufpart. Alle 3 absolvierten tolle Zeiten, und unsere Staffel endete mit einer Gesamtzeit von 1h20:26 auf Platz 4.

Alles in allem ein wundervoller Triathlon-Tag auf einem tollen Kurs und den besten Supportern, die man sich nur vorstellen kann. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes DANKE an alle Mitgereisten!

Zweiter Masterliga Start in Indeland
Zum 11. Male trug das Indeland Team nun diese Triathlonveranstaltung aus. Indeland liegt etwas nordöstlich von Aachen und hat jedes Jahr internationale Athleten aus den Nachbarländern zu Gast. Dafür wird aber auch von der Volks- bis zur Mitteldistanz sehr viel geboten. Ca. 1500 Teilnehmer kommen pro Jahr und genießen die Landschaft rund um den Tagebau. Geschwommen wird im Blausteinsee, Radfahren findet südlich von Jülich um den Braunkohletagebau statt und Laufen in Aldenhoven. Unsere Mastermannschaft ging mit Michi, Ralf K und Claus an den Start. Die Anfahrt zum Start war zeitlich knapp, da die Wechselzone am See nicht direkt mit dem Auto zu erreichen war. Als die drei ankamen, hieß es so gleich, ab in den Neo und rein ins Wasser. Startschuss! Puh, das war knapp; der Kreislauf war schon auf Höchstform angesprungen. Alle drei legten sehr gute Schwimmzeiten hin, und schon ging es auf den 48km langen Rundkurs mit sage und schreibe 412 Höhenmetern. Das war heftig! Zum Schluss hieß es, noch Körner für die 10km Laufstrecke aufzubewahren. Am Ende hieß es Platz 18 für unser Team mit den Einzelzeiten Michi 2:39, Ralf 2:45, Claus 3:02. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung! Prima gemacht Jungs!
Vielen Dank an den Veranstalter und die super Helfer! Ein sehr zu empfehlendes Triathlon Event!
Mehr unter https://www.indeland-triathlon.de/
#triathlonmülheim #marathonmülheim #triathlonindeland #masterliga
Mehr anzeigen

Am 10.6. war Triathlon Mülheim (eine Startgemeinschaft von SV Siemens und Marathon Mülheim) mit der Master Mannschaft in Bonn angetreten. 3,8km Schwimmen im Rhein (natürlich flussabwärts), 60km Radfahren im Siebengebirge mit 800 Höhenmeter und 15km Abschlusslaufen entlang der Rheinpromenade waren von Michi, Torsten und Ralf zu bewältigen. Unfreiwillig lief sich Michi schon vor dem Schwimmstart 8km warm, da er seinen Chip in der Wechselzone vergessen hatte. Dennoch kam er auf die Sekunde pünktlich zum Schwimmstart, verbrauchte aber wertvolle Körner, wie sich später rausstellte. Ralf hatte einen grandiosen Tag erwischt und finishte in 3:25h, Torsten benötigte 3:46h und Michi kurz dahinter, aber sichtlich erschöpft, in 3:47h. Alle drei legten sehr gute Zeiten hin, was mit dem 14 Platz von 28 Mannschaften belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch an die Finisher und großen Dank an den Veranstalter, die gut gelaunten Helfer und Supporter.

 

 

       

Nach dem gelungenen Auftakt im letzten Jahr fand diese Veranstaltung mit Charity Charakter am 20.08.2017 bereits zum zweiten Mal statt….

Bereits seit Jahren nehmen die Läufer und Läuferinnen gerne an dieser gut organisierten Veranstaltung in Wesel teil….

Am 16.7.2017 fand in Verl der 2. Start der Regionalliga Frauen NRW statt. Eine etwas längere Anfahrt führte zu einer sehr empfehlenswerten, kleinen Triathlon Veranstaltung…..

Zwei Mega Veranstaltungen an einem Tag und drei TMH Athleten mit am Start. Mannomann, war das Stress für die Beobachter: früh aufstehen, ständig wechselnde Szenen, wo sind die Zwischenzeiten?, kann das wahr sein?, und so ein langer Tag. Die Nachrichten in unserer WA Gruppe trieben einige zum Wahnsinn 😊

Aber richtigen Stress hatten natürlich die Triathleten, die an einem wunderbaren Sommertag (wunderbar für die Zuschauer) bei Temperaturen um die 30°C noch einen Marathon laufen durften.

Wie auch immer, wir freuen uns einen weiteren Eisenmann in unseren Reihen zu besitzen. Dennis W. hat es in Frankfurt bis zum Ende geschafft. Schwimmen und Radfahren lief super, dann kam das Laufen in praller Sonne. Das hatte ihm den Rest gegeben. Dennoch, er hielt durch, denn er wollte unbedingt finishen.

Auch bei Andi H. lief es bis zum Laufstart hervorragend und planmäßig. Irgendwann wollte der Magen nicht mehr, und das tat sehr weh. So musste auch er sich damit durch den Marathon zerren – aber geschafft. Bravo!

In Roth lief es für Nils H. wie am Schnürchen. Gute Schwimmzeit, hervorragender Radsplit und ein guter Marathon bescherte ihm die Bestzeit beim dritten Roth Start.

 

Hier die Zeiten:

Dennis: Swim 1:14, Bike 5:23, Run 5:16, Total 12:06

Andi: Swim 1:06, Bike 5:18, Run 4:54, Total 11:29

Nils: Swim 1:18, Bike 5:09, Run 4:08, Total 10:39

 

Herzlichen Glückwunsch für diese Performance ! Wir sind sehr stolz auf euch !

 

Das Wochenende am 11.6. war klar durch die Triathlonevents in NRW geprägt. In Harsewinkel ging erstmals unsere neue Damenmannschaft in der Regionalliga an den Start. Rebekka Rüther (1:15), Ulrike Adriany (1:15) und Lisa Effelsberg (1:25) kämpften auf der Sprintdistanz und spürten schon beim Schwimmen das hohe Leistungsniveau der Konkurrentinnen. Am Ende reichte es für einen Platz 23 von 30 gemeldeten Teams – ein solider Start! Super gemacht 👍. Wir sind stolz auf euch!

In Bonn war die Masterliga auf der Mitteldistanz unterwegs. Dass dies kein Zuckerschlecken ist, weiß eigentlich jeder. 3,8 km Schwimmen im Rhein, 60 km Radfahren im Siebengebirge und 15 km Laufen in brütender Hitze, so kennt man Bonn. Michi Zaniol (3:46), Nigel Cox (4:04) und Claus Rohr (4:40) machten einen tollen Job und holten Platz 21 für TMH. Bravo 👍👏! Als Einzelstarter waren dabei Nils Hommen (3:51), Torsten Schwerkolt (3:56) und Thorsten Gollwitzer (4:37).

Aasee Triathlon! Auch da schlägt das Herz höher. Hier finishten Monika Bremer (1:25 AK Platz 1 !!!), Simone Temmler (1:29) und Lara Baszok (1:31). Christoph Bille testete erstmalig die Mitteldistanz und schau an, 5:11 ist eine hervorragende Leistung für dieses herausfordernde Debüt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und vielen Dank an die Organisatoren sowie zahlreichen Helfer !