Sonntag der 26.8.2018 – was ein Triathlon Tag mit großer Beteiligung von Triathlon Mülheim. Insgesamt 12 Mölmsche Triathleten gingen über den ganzen Tag verteilt an den Start, um sich in der Olympischen und Sprintdistanz zu messen.

Das Ligateam, bestehend aus Lise, Rouven, Nigel und Janikmachte um 9:00 Uhr den Anfang. Bei frischen 8 Grad ging es auf den 1,5km langen Schwimmkurs im wesentlich wärmeren Elfrather See. Nach 27:10min kam Janik als erster aus dem Wasser, gefolgt von Rouven (28:41min), Lise (33:55min) und Nigel (34:57min), der seinen ersten Wettkampf nach seinem Handgelenkbruch bestritt. Bei stets wärmeren Temperaturen aber leider zunehmendem Gegenwind gingen die vier auf die Radstrecke, die schnelle Zeiten versprach – ziemlich flach und sehr viel Platz auf dem gesperrten zweispurigen Charlottenring. Janik absolvierte in 1h12:39 als erster die 40km, dicht gefolgt von Rouven (1h11:20), der keine 100m Rückstand mehr hatte. Lise stieg nach 1h16:27 vom Rad und Nigel kam mit einer Radzeit von 1h21:36 in die zweite Wechselzone. Von dort ging es in die 4x 2,5km Laufrunden. Janik konnte vom Laufen nicht genug bekommen und entschied sich unfreiwilliger Weise, den Laufkurs um 400m zu verlängern – Schilder lesen will gelernt sein. Den entstandenen Rückstand auf Rouven holte er doch noch wieder ein und kam mit einer Gesamtzeit von 2h24:22 als erster TMH-Starter ins Ziel. Rouven lief eine persönliche Bestzeit und finishte in 2h25:50. Lise lief nach einer sensationellen 41:03min Laufzeit mit einer Endzeit von 2h31:28 über die Ziellinie, wo sie mit dem Rest des Teams Nigel in Empfang nahm als er nach 2h51:46 ins Ziel kam.

Während das Liga-Team schon auf der Laufstrecke unterwegs war, starteten Ralf, Martin, Hilke und Judith auf ihre Olympische Distanz. Ralf lief eine Topzeit von 2h20:56 und feierte seinen 1ten Platz in der Altersklasse mit einem gemeinsamen Zieleinlauf mit Tochter Mira. Auch Martin hatte ein sehr gutes Rennen und kam nach 2h24:47 (AK 3ter) in Ziel. Judith und Hilke wurden auf der Laufstrecke gebührend von den in zwischen gefinishten Ligastartern und weiteren TMH-Fans angefeuert – wie sehr die Aussicht auf „KECKSE!!!“ im Ziel doch motivieren kann. Judith kam nach 2h51:12 (AK 4te) ins Ziel, und Hilke beendete ihre erste Olympische Distanz nach 3h04:27 (AK 7te). Als letzte TMH-Athletinnen gingen Rebekka und Monika an den Start der Volksdistanz. Mit einer tollen Zeit von 1h29:17 wurde Moni AK Erste und Rebekka finishte nach 1h16:06 und wurde somit AK Zweite. Neben unseren zahlreichen Einzelstartern startete auch unser Damen-Dreamteam bestehend aus Judith, Sina und Simone in der Staffel. Judith, die grade erst ihre Olympische Distanz absolviert hatte, sprang wieder in ihren Neo um die die Staffel auf den 500m Schwimmen zu unterstützen. Sina übernahm die 20km auf dem Rad und Simone übernahm den Laufpart. Alle 3 absolvierten tolle Zeiten, und unsere Staffel endete mit einer Gesamtzeit von 1h20:26 auf Platz 4.

Alles in allem ein wundervoller Triathlon-Tag auf einem tollen Kurs und den besten Supportern, die man sich nur vorstellen kann. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes DANKE an alle Mitgereisten!