Nikolauslauf in Oberhausen mit großer Beteiligung 


Trotz der schlechten Wetterbedingungen mit Dauerregen konnte sich Sterkrade-Nord als Veranstalter des 25. Schmachtendorfer Nikolauslaufes über eine Rekordmeldezahl von 749 Läuferinnen und Läufer freuen.
 Mit dabei waren über die 5-Kilometer-Distanz 6 Läufer/innen
von Marathon/Triathlon Mülheim, die diese Veranstaltung aus Spaß und Laune am Laufen
 ansahen und auch durch ihre teilweise Verkleidung zum Ausdruck brachten.
Dennoch konnten von ihnen gute Zeiten und Platzierungen erreicht werden:

  • 25:51 min., Sonja Teschner, 2. W 35
  • 
27:56 min., Lise Devits, 4. Frauen-Hauptklasse
27:56 min., Sina Schächter, 5. W30
  • 
27:56 min., Judith Laichter, 5. Frauen-Hauptklasse
  • 
27:56 min., Janik Emmendörfer. 8. Männer-Hauptklasse
  • 27:56 min., Dr. Ralf Karger, 5. M 50

Wer sich über die gleich lautenden Zeiten der letzten 5 wundert, alle sind gemeinsam über die Strecke und durch Ziel.

In das Feld der 10 km der 10 km-Läufer reihten sich Peter Degener und Abdullah Diallo ein. 
Obwohl der starke Regen hier etwas nachgelassen hatte, waren neben kurzen Teilstücken auf dem Sportplatz und auf Asphalt fast neun Kilometer nur über befestigte Waldwege und schmale Trampelpfade des Dunkelschlags zu bewältigen. 
Die Strecke wurde eine echte Herausforderung für die Beiden von Marathon Mülheim.
Immerhin, Abdullah Diallo konnte seine persönliche Bestzeit über die 10 km-Distanz noch einmal verbessern und erreichte mit der Zeit von 39:53 min. den 1. Platz in der Klasse männl. U 20. Mit erheblichem Abstand folgte ihm Peter Degener und der Zeit von 47:27 min. ins Ziel. Er platzierte sich damit auf dem 40. Rang insgesamt und dem 1. Platz in der Altersklasse M 65. 
Um es noch einmal deutlich zu machen, Spass stand im Vordergrund für den 1. Advent.

Geschrieben: Peter Degener / Fotos: eigene